Erste Anzeichen auf die Europawahl – Spitzenkandidat Niclas Herbst im Pola Pola

Der Einladung der Senioren Union zum Thema Europa –Frieden, Freiheit, Wohlstand- war Niclas Herbst, der Spitzenkandidat der CDU Schleswig-Holstein gern gefolgt.

Vor einer breiten Zuschauerkulisse warb Herbst für ein starkes Europa und für Europa als Friedensgaranten. In seinem Statement konnte er allen Anwesenden beeindruckend darstellen, welche Aufgaben und Entscheidungen für die Europäische Union in der nächsten Wahlperiode anstehen. 

Mit Blick auf die verschiedenen Förderprogramme, die Reisefreiheit in 28 Länder Europas und die Möglichkeit dort auch arbeiten zu können, führte Herbst den Zuhörern die Notwendigkeit eines starken und demokratischen Europas eindrucksvoll vor Augen.

Aus den Fragen und Positionen der Zuhörer wurde deutlich, dass vielen die Folgen des Brexits Sorgen bereiten. Herbst musste sich der Frage stellen, ob Deutschland den rechten und linken Strömungen, die die EU in Gefahr bringen könnten, ausreichend aktiv entgegen trete. Ebenso warf ich die Frage auf, ob dabei ausreichend Raum bleibe, um mehr für die soziale Gerechtigkeit in der EU zu tun.


Ich kann mich der Bitte von Niclas Herbst, am 26. Mai 2019 zur Europawahl zu gehen, uneingeschränkt anschließen. Aus sozialen und wirtschaftlichen Gesichtspunkten und vor allem für einen fortwährenden Frieden brauchen wir ein starkes Europa.