Bildung bieten - Potentiale haben 

 

Eine gute Schulbildung und Berufsausbildung sind die Säulen unseres sozialen und wirtschaftlichen Lebens. Ein attraktiver Bildungsstandort ist eine der Voraussetzungen, dass Oldenburg in Holstein für junge Familien, aber auch für die lernende Gesellschaft liebenswerter und lebenswerter wird.

 

Qualifizierte Bildungsabschlüsse und eine gute Berufsausbildung sichern uns die Potentiale zukünftiger Arbeitskräfte, die wir in Oldenburg in Holstein brauchen.

Schulneubau 

Ich stehe für einen umfassenden Schulneubau der eingerichteten Schulsysteme in Oldenburg in Holstein. Ich werde mich mit aller Kraft dafür einsetzen, dass „alle“ Schulen neu gebaut bzw. umfassend saniert werden, auch wenn die Politik derzeit nur die Hälfte des Schulbauprojektes frei gegeben hat. Wir dürfen keine Schule vergessen und müssen für alle Schülerinnen und Schüler die gleichen Bildungsvoraussetzungen schaffen.

Created with Sketch.

Aufgrund meiner Erfahrungen mit entsprechenden Großprojekten sehe ich eine stringente Umsetzung der Bauabschnitte, einen konkreten Bauzeitenplan als Steuerungselement und das klare Ziel der Fertigstellung als zwingend an. Auf diese Voraussetzungen werde ich besonders achten.

Kommunikation

Zum Schulbau halte ich eine Kommunikation mit unseren Nachbarn in Göhl, Gremersdorf, Heringsdorf und Wangels für notwendig. Die Zukunftsplanungen unserer Nachbarn könnten auch für unseren Schulneubau Bedeutung haben. 

 

Die bisherige Kommunikation mit Schule und Eltern will ich verbessern. 

Created with Sketch.

Ich halte einen offenen und transparenten Austausch für erforderlich. Nach dem Beschluss des Bundestages für den Digitalpakt will ich alles dafür leisten, dass die Medienkonzepte der Schulen umgesetzt werden. Dabei sollen alle Schulen gleich behandelt werden.

Bildung nach Neigung
Bildung
entsprechend den Neigungen einer/s jeden Schülerin und Schülers sollte möglich sein. 

Created with Sketch.

Das Freiherr-vom-Stein-Gymnasium kann in der Oberstufe nicht alle nachgefragten Neigungswünsche erfüllen. Gibt es Möglichkeiten der Kooperation mit der Inselschule Fehmarn und dem beruflichen Gymnasium direkt in Oldenburg in Holstein? Warum gestalten wir Bildung nicht so, dass die genannten Schulen abgestimmt Neigungsfächer anbieten? Die Grundfächer an der „Heimatschule“ und für die  Neigungsfächer ggf. pendeln? Ich werde diese Gedanken gerne mit den Schulen diskutieren.

 

Für die Schülerinnen und Schüler mit Handicap müssen wir adäquate Leistungen zur inklusiven Beschulung bieten. Bildungsträger wie den Kastanienenhof will ich unterstützen. Zudem will ich mich dafür einsetzen, dass die Bildungsangebote (z.B. Job B) für Jugendliche erhalten bleiben, die noch keine Ausbildungsreife haben.

Kinderbetreuung

Bildung setzt schon bei den „Lütten“ an. Daher müssen wir ein ausreichendes Betreuungsangebot sichern. 

Created with Sketch.

Hat Oldenburg in Holstein ein ausreichendes Angebot an Kinderbetreuung? Haben wir genug Kinderbetreuungsplätze für die unter Dreijährigen und über Dreijährigen? Sind die Betreuungszeiten in der Offenen Ganztagsschule ausreichend? 

 

In den vergangenen Jahren haben wir das Angebot an KiTa-Plätzen und die Betreuungszeiten in der Offenen Ganztagsschule glücklicherweise ausgeweitet. Der Kastanienhof wird erfreulicherweise zukünftig weitere Plätze anbieten. Die Basis für unsere Planung bildet die Kindertagesstättenbedarfs- und Schulentwicklungsplanung. Mit dieser Planung müssen wir uns intensiv auseinandersetzen. Ich möchte zudem die Meinung der betroffenen Eltern erfahren, ob das Angebot ausreicht und die Betreuungsqualität stimmt. 

Schule  Oldenburg in Holstein panorama